Das Orchester

Das Projektorchester ist eine studentische Initiative mit dem Ziel, selten gespielte Werke mit neuen Konzertformaten zu kombinieren. Die Mitglieder des Orchesters studieren an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und anderen internationalen Musikhochschulen.

Das Ensemble arbeitet in Projektform circa zweimal im Jahr an einem innovativen und experimentierenden Konzertprogramm – bevorzugt spartenübergreifend mit gesellschaftlich relevanten Inhalten. Die Besetzung des Orchesters ändert sich von Projekt zu Projekt je nach Anforderungen der Programme. Durch einen festen Orchesterpool mit  Musikern, die regelmäßig Projekte mitgestalten und aktiv mit der künstlerischen Leitung zusammen arbeiten bildet sich jedoch gleichzeitig Kontinuität in der musikalischen Arbeit.

Die Musiker sind fortgeschrittene Studierende und Studienanfänger, Hochschulabsolventen und Jungstudierende. Viele sind Preisträger, ausgezeichnete Solisten oder spielen als Mitglieder, Substituten oder Akademisten in professionellen Orchestern wie der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Dresdner Philharmonie oder der Staatsoperette Dresden.

Das erste Programm des Orchesters mit Pergolesis Stabat mater und Blockflötenwerken von Frühbarock bis Moderne fand im Frühjahr/Sommer 2019 in der Dreikönigskirche Dresden, Weimar und Erfurt statt.

2020 spielt das Ensemble in unterschiedlicher Besetzung erstmals u.a. im Zentralwerk Dresden, auf den Batzdorfer Pfungstfestspielen, in der Annenkirche Dresden, dem Theater Bautzen u.v.m.

Weitere Auftritte in diesem Jahr in der Kreuzkirche Dresden und dem Deutschen Nationaltheater Weimar folgen und werden noch im Frühjahr 2020 auf der Homepage bekannt gegeben.

Menü schließen