75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg

Ein Projektchor aus Studierenden der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ und der Technischen Universität Dresden lädt mit Gästen internationaler Musikhochschulen ein zu einer Reflexion und Auseinandersetzung mit den Themen Krieg und Tod auf der Suche nach Frieden für die Welt, aber auch für uns.
Werke von Heinrich Schütz aus der Geistlichen Chormusik, sowie den Musikalischen Exequien – begleitet auf historischen Instrumenten – werden Kompositionen des Barock, der Romantik, des 20. Jahrhunderts und derGegenwart von Johann Sebastian Bach, Edward Elgar, Samuel Barber, Karl Jenkins, Knut Nystedt, Alex Patterson, einem Negro-Spiritual u.v.m. gegenübergestellt.
Dabei geht die Konzeption des Programms gedanklich den Texten an der Decke der Alten Kirche in Coswig nach und bezieht den Kirchraum in das Konzert ein.

Projektchor
Neues musikalisches Forum Dresden
Alexander Ebert, Orgel und Leitung
Ort: Alte Kirche Coswig, Ravensburger Platz 6, 01640 Coswig
Tickets ausschließlich über den Veranstalter